Berlin

Am 19.09.2015 findet der Aktionstag zum Thema „Sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht“, organisiert durch das Bündnis für Sexuelle Selbstbestimmung, statt!

Kommt zahlreich!!!

Alle Jahre wieder organisiert der Bundesverband Lebensrecht einen „Marsch für das Leben“, der sich gegen die sexuelle Selbstbestimmung von Menschen richtet. Neben dem Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen stellen sich die zumeist christlich-fundamentalistischen Teilnehmenden und Organisator_innen des Marsches aber auch offen auf die Seite von „besorgten Eltern“ und anderen Gegnern von Vielfalt und selbstbestimmten Lebensformen oder stehen, wie beispielsweise Beatrix von Storch, gleich in Personalunion zur Verfügung. Dabei wird der Marsch von Teilen der CDU und der katholischen Kirche unterstützt.

Unterstützt mit uns das Bündnis für Sexuelle Selbstbestimmung und zeigt, dass in Berlin kein Platz für Homophobie, Transphobie und reaktionäre Familien- und Lebensideologie ist!

11.30 Uhr Auftaktkundgebung und Demostart am Brandenburger Tor

13.30 Uhr Abschlusskundgebung am Gendarmenmarkt

Weitere Info’s zum Bündnis für Sexuelle Selbstbestimmung findet ihr unter: www.sexuelle-selbstbestimmung.de

Viva la Vielfalt!

Keine „Besorgten Eltern“ in Berlin!

Liebe Aktivist_innen und Sympathisierenden,
wir haben es geschafft! Die „Besorgten Eltern“ kommen nach bisherigem Kenntnisstand nicht nach Berlin.
Die Verhinderung der „Besorgten Eltern“-Demonstration aufgrund der Befürchtung, in Berlin nicht ausreichend Unterstützer_innen zu finden, dafür aber eine sehr große, bunte Demonstration unseres Bündnisses „Vielfalt statt Einfalt“ zu mobilisieren, können wir als vollen Erfolg feiern. Wir wissen, dass unsere Forderungen, etwa Akzeptanz und Sichtbarkeit von vielfältigen Familienformen und Lebensweisen im Bildungsbereich, damit nicht erfüllt sind. Deswegen werden wir auch in Zukunft und bei gegebenem Anlass, unsere Forderungen äußern und dafür auf die Straße gehen.

Sollten die „Besorgten Eltern“ sich bisher nur zurückgehalten haben und kurzfristig eine Demonstration am 18. Juli anmelden, werden wir selbstverständlich wieder für unsere Demonstration mobilisieren. Wir gehen dann mit einer breiten Community für Vielfalt statt Einfalt auf die Straße und sind sichtbar!
Schaut also bitte am 17. Juli abends nochmal auf unsere Website.
Danke – Viva la Vielfalt!!!

 

Bitte informiert Euch regelmäßig hier oder auf Facebook!

Im Vorfeld des 18.07.2015 finden in Berlin verschiedene Informationsveranstaltungen statt. Details sind auf unserer Veranstaltungsseite zu finden.

 

Das Berliner Aktionsbündnis Bündnis „Vielfalt statt Einfalt“ fordert:

1. Recht auf Bildung für Alle! Schule und andere Bildungseinrichtungen müssen Orte des diskriminierungsfreien Lernens sein!

2. Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt müssen Querschnittsthemen in Schulen, Kitas und Jugendeinrichtungen sein!
Die Allgemeinen Hinweise zu den Rahmenplänen für Unterricht und Erziehung in der Berliner Schule (AV 27: Sexualerziehung) müssen beibehalten und weiter entwickelt werden!
Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt müssen in den Rahmenplänen für die Berliner Schulen verankert werden!

3. Akzeptanz und Sichtbarkeit von vielfältigen Familienformen und Lebensweisen im Bildungsbereich!

4. Aufklärung und Bildung statt Unwissenheit, Tabuisierung und Unsicherheit!
Wir brauchen eine lebensweltnahe und bedarfsgerechte Sexualpädagogik der Vielfalt!

5. Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt müssen als Themen in der Aus- und Fortbildung von pädagogischen Fachkräften zwingend verankert werden!

6. Angebote der Antidiskriminierungsarbeit und der sexuellen Bildung müssen kontinuierlich finanziert und ausgebaut werden!

 

Das Berliner Aktionsbündnis wird getragen von den folgenden Erstunterzeichner_innen

Organisationen und Vereine:
ABqueer e.V.
Arbeitskreis Queere Jugendhilfe
Berliner Aids-Hilfe
Bildungsinitiative QUEERFORMAT
Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung
Dissens – Institut für Bildung und Forschung
ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH!
Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung
Familienplanungszentrum Berlin e.V.
Gesellschaft für Sexualpädagogik, Regionalgruppe Berlin
gleich&gleich e.V.
HILFE-FÜR-JUNGS e.V.
KomBi – Kommunikation und Bildung
Lambda::BB e.V.
Leben Lernen e.V.
Lesbenberatung Berlin e.V.
Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e.V.
Maneo – das schwule Antigewaltprojekt
Mann-O-Meter e.V.
pro familia Berlin e.V.
pro youth das Jugendpartizipationsprojekt von pro familia Berlin e.V.
Queer Leben
Sonntags-Club e.V.
Schwangeren- und Familienberatung Albatros Lebensnetz gGmbH
Schwulenberatung Berlin
THEATER STRAHL

TransInterQueer (TrIQ) e.V.
Zentrum für Sexuelle Gesundheit und Familienplanung Marzahn-Hellersdorf

Personen:
Cindy Ballaschk, Promovendin, Humboldt-Universität zu Berlin
Katharina Debus, Forschung und Fortbildung zu Geschlechterverhältnissen und Intersektionalität, Dissens – Institut für Bildung und Forschung, Berlin
Dr. Lutz van Dijk, Schrifsteller, Kapstadt
Patrick Diemling, Dr. phil., Systemischer Therapeut i. A., Schwulenberatung, Berlin
Dr. Michael Frey, Sozialwissenschaftler, Berlin
Ulrike Frommer, Lehrte
Georg Härpfer, Vorstand Schwulenberatung, Berlin
Prof. Dr. Jutta Hartmann, Alice Salomon Hochschule Berlin
Gerhard Hoffmann, Berlin
Chris Heike Lau, Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg
Prof. em. Dr. Ilse Lenz, Ruhr-Universität Bochum
Stephan Jäkel, Schwulenberatung, Berlin
Dr. Ulrich Klocke, Humboldt-Universität zu Berlin
Daniela Kühling, Sexualpädagogin und Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Sexualpädagogik, Berlin
Ulli Klaum, Stiftung Akademie Waldschlösschen, Gleichen bei Göttingen
Prof. Rüdiger Lautmann, Universität Bremen / Berlin
Prof. Dr. Martin Lücke, Didaktik der Geschichte, Freie Universität Berlin
Daria Majewski, Stiftung Akademie Waldschlösschen, Gleichen bei Göttingen
Rainer Marbach, Stiftung Akademie Waldschlösschen, Gleichen bei Göttingen
Stephan Mertens, Stiftung Akademie Waldschlösschen, Gleichen bei Göttingen
Sebastian Scheele, Doktorand, Berlin
Martina Schläger, Schwangeren- und Familienberatung Albatros Lebensnetz gGmbH, Berlin
Jens Schmidt, Arbeit und Leben Hamburg
Adrian de Silva, Promovend, Humboldt-Universität zu Berlin
I. Stabenow-Dopp, Lehrte
Anne Thiemann, freiberufliche Bildungsreferentin, Vorstand pro familia Berlin
Dr. Volker Weiß, Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V., Göttingen
Lisa Zirke, Student_in an der Alice Salomon Hochschule und Sozialpädagog_in in der offenen Jugendarbeit (Jugendhaus CHIP), Berlin

Politik
Landesverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Berlin
Thomas Birk, Querpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus, Berlin
Franziska Brychcy, Stellv. Landesvorsitzende, DIE LINKE, Berlin
GRÜNE JUGEND Berlin
Landesarbeitsgemeinschaft Frauen- und Geschlechterpolitik (LAG) des Landesverbands Bündnis 90/Die Grünen, Berlin
Anja Kofbinger, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Ausschussvorsitzende Arbeit, Integration & Frauen, Sprecherin für Frauen- und Queerpolitik, Mitglied im Petitionsausschuss, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Berlin
Dr. Klaus Lederer, MdA, Landesvorsitzender DIE LINKE, Landesverband Berlin
Carsten Schatz, MdA, Sprecher für Europa- und Bundesangelegenheiten, Queerpolitischer Sprecher, DIE LINKE, Berlin
Julia Maria Sonnenburg, Sprecherin LAG Frauen- und Geschlechterpolitik, Bündnis 90 / DIE GRÜNEN, Berlin
Mechthild Rawert, MdB, Sprecherin der Berliner Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion, Mitglied im Gesundheitsausschuss, SPD, Berlin
Sebastian Walter, Sprecher Bundesarbeitsgemeinschaft Schwulenpolitik, Bündnis 90/Die Grünen, Berlin

 

Du möchtest zu den Unterzeichner_innen des Bündnisses gehören oder uns mit Arbeitskraft, Material, Ideen oder einer Spende unterstützen? Dann schreib bitte eine E-Mail an: berlin@buendnisvielfaltstatteinfalt.de